Kinderhaus Mariposa e.V.

Spanisch-Deutsche Elterninitiative

butterf_animation

Loading...

Kindergarten Mariposa e.V. - Spanisch-deutsche Elterninitiative
visit_us german info navi_kontakt
mariposa_logo
navi_butterf_green navi_butterf_yellow
interviews_butterf_green interviews_butterf_yellow
interview_sabine_front interview_sabine_Back sabine_button

»WIR WOLLEN DEN KINDERN DIE GANZE VIELFALT UNSERER MULTIKULTURELLEN WELT NÄHERBRINGEN.«

»ALLE ELTERN GESTALTEN UND ENTSCHEIDEN MIT.«

»DAS HAUS HAT RUND 320 QM AUF DREI STOCKWERKEN UND 300 QM GARTEN.«

»UNSERE KÖCHIN WIRD JEDEN TAG VON DER ÖKOKISTE FRISCH BELIEFERT.«

EIN GESPRÄCH MIT DEM AKTUELLEN KOMMUNIKATIONS-VORSTAND GIBT EINBLICK IN DEN ADMINISTRATIVEN ABLAUF DES KINDERGARTENS UND DEN EINSATZ DER ELTERN.

DEN KINDERGARTEN GIBT ES SEIT 1994 UND ER WAR DIE ERSTE DEUTSCH-SPANISCHE ELTERNINITIATIVE IN MÜNCHEN. WIE KAM ES DENN ZU DEM NAMEN MARIPOSA?

Um es vorwegzunehmen, wir sind sehr stolz darauf, dass es uns schon so lange gibt. Manche ehemaligen Kinder sind heute Studenten oder stehen schon mitten im Berufsleben. Aber zurück zu deiner Frage: Wir fanden die Metamorphose von einer Raupe zum Schmetterling im übertragenen Sinne eine tolle Interpretation für die Entwicklung unserer Kinder vom Kleinkind zum Schulkind.

DAS HÖRT SICH JA RICHTIG TOLL AN. UND WIE LÄSST SICH EINE DEUTSCH-SPANISCHE ELTERNINITIATIVE BESCHREIBEN? WAS KANN ICH MIR DARUNTER VORSTELLEN?

Zunächst einmal ist grundsätzlich jeder bei uns willkommen! Schön ist natürlich, wenn ein Bezug zur spanischen bzw. lateinamerikanischen Sprache und Kultur besteht. Deutsch-spanisch bedeutet bei uns auch, dass wir ein bunt gemischtes Team aus spanischen, lateinamerikanischen und deutschen Erziehern und Kindern haben. Wir wollen den Kindern die ganze Vielfalt unserer multikulturellen Welt näherbringen, dazu zählt nicht nur die Sprache sondern auch Bräuche, Feste und nationale Gepflogenheiten.

WAS BEDEUTET ES MITGLIED IN EINER ELTERNINITIATIVE ZU SEIN?

Ganz ehrlich: viel Arbeit. Wie Du schon sagst, sind wir eine Elterninitiative. Das bedeutet, das Mitarbeiten aller Eltern ist für einen reibungslosen Ablauf des Kindergartenalltags wichtig. Allen Eltern wird bei Eintritt ein Gremium zugeteilt. Man hat jedoch auch die Möglichkeit Wünsche zu äußern, wenn man zum Beispiel ein toller Gärtner ist oder gut mit Zahlen umgehen kann.

PUH, DAS HÖRT SICH ZEITAUFWENDIG UND NACH EINER RIESEN-VERANTWORTUNG AN, ODER?

Ja, das ist es, hat aber wiederum den Vorteil, dass die Eltern mitgestalten und mitentscheiden dürfen. Es trägt vor allem der Vorstand eine große Verantwortung, deswegen haben wir das Vorstandsamt auch auf fünf Schultern verteilt: Es gibt jeweils einen Vorstand für Finanzen, Personal, Kommunikation, Ein- und Austritte und Gremien.

IHR HABT HIER EIN SCHÖNES FREISTEHENDES HAUS MIT GARTEN, WIE VIEL PLATZ STEHT DENN DEN KINDERN ZUR VERFÜGUNG?

Den 42 Kindern stehen im Haus rund 320 qm auf drei Stockwerken zur Verfügung. Also, Platz ist reichlich vorhanden. Und im 300 qm großen sonnigen Garten mit Sandkasten, Häuschen, Rutsch- und Kletteranlage stehen wunderschöne alte Bäume. WO SIND WIR

DU SAGST, IHR HABT 42 KINDER, WIE IST DER BETREUUNGSSCHLÜSSEL?

Der ist sehr gut bei uns, das ist uns auch wichtig und da sehen wir unseren großen Vorteil. Im Kindergarten werden acht Kinder von einer Erzieherin betreut. In der Kinderkrippe sind es sogar nur 5 Kinder pro Erzieherin. Also ein deutlich besserer Betreuungsschlüssel als in den städtischen Einrichtungen. Hinzu kommt, dass wir zwei Springer haben, die je nach Bedarf die Erzieher in den verschiedenen Gruppen unterstützen und noch eine Minijobberin. Ganz vergessen habe ich zu erwähnen, dass Angie, unsere Musiklehrerin, auch zu unserem Team an Erzieherinnen gehört. Sie kommt einmal die Woche und unterrichtet unsere Kinder in musikalischer Früherziehung, die übrigens von der Musikschule München anerkannt ist. Um es noch einmal zusammenzufassen: Wir haben für unsere Kinder zehn feste Erzieherinnen, eine Musiklehrerin, und eine Minijobberin. DAS TEAM

DAS HÖRT SICH WIRKLICH GUT AN. MIT SO EINEM BETREUUNGSSCHLÜSSEL SIND DIE KINDER RICHTIG GUT BETREUT! UND WIE SIEHT ES MIT DEM LEIBLICHEN WOHL DER KINDER AUS? GIBT ES EIN BESONDERES ERNÄHRUNGSKONZEPT?

Natürlich steht das Wohlbefinden der Kinder immer im Vordergrund. Deshalb verwenden wir ausschließlich Bioprodukte. Wir werden jeden Tag von der Ökokiste frisch beliefert. Die gute Seele dabei ist unsere Köchin Andrea, eine ehemalige Mariposa-Mama, die täglich das Frühstück, Mittagessen und die Brotzeit für unsere Kinder zubereitet.

EINE EIGENE KÖCHIN FÜR DIE KINDER. DAS IST JA TOLL! EIN WEITERES WICHTIGES THEMA FÜR DIE ELTERN SIND DIE ÖFFNUNGSZEITEN.

Der Kindergarten und die Kinderkrippe haben von Mo-Fr geöffnet, wobei der Kindergarten jeweils von 7:45 bis 17:30 Uhr und die Krippe (für Kinder ab 1 Jahr) von 7:45 bis 17:00h geöffnet haben, beide Freitag allerdings nur bis 14:30 Uhr. Die Kinder gehen dann ab dem Monat, in dem sie 3 Jahre werden, in den Kindergarten.

DAS IST WIRKLICH EINE GROßE ZEITSPANNE DER ÖFFNUNGSZEITEN. DA STELLT SICH MIR NATÜRLICH GLEICH DIE FRAGE NACH DEN KOSTEN.

Natürlich ist es so, dass ein solcher Betreuungsschlüssel zu etwas mehr Kosten führt als in einer städtischen Einrichtung. Faktisch gesprochen bedeutet das für den Kindergarten: Die Betreuung von z.B. 7:45 bis 14:30 Uhr kostet 255,– Euro, und bis 17.30 Uhr 305,– Euro. Bei der Kinderkrippe entstehen z.B. bei der Betreuung von 7:45 bis 14:30 Uhr Kosten von 415,– Euro und bei der Betreuung bis 17:00 Uhr Kosten von 475,– Euro, jeweils plus Essensgeld. DATEN UND FAKTEN

VIELEN DANK FÜR DIE GANZEN INFORMATIONEN. JETZT WERDE ICH MICH NOCH DURCH EURE WEBSITE KLICKEN UND MEINE BEWERBUNG AN EURE E-MAIL ADRESSE SENDEN. KONTAKT UND ANMELDEFORMULAR

monster_03.gif
spiegelung_haeuschen_toy.jpg
garten_sandkasten.jpg
kinder_essen.jpg

EIN GESPRÄCH MIT ROSI, DER LEITERIN DES KINDERGARTENS, GIBT EINBLICK IN DIE TÄGLICHE ARBEIT MIT DEN KINDERN.

WIE KAM ES ZUR GRÜNDUNG VON MARIPOSA UND WIE KAMST DU ZUM KINDERGARTEN?

Ursprünglich stammte die Idee von drei zweisprachigen Familien (deutsch/spanisch). Sie haben sich zusammengefunden, um eine Krippe (KiTa) mit einer begrenzten Anzahl von Kindern zu gründen, um eine persönlichere Betreuung sicherzustellen und weil die Kinder Spanisch als zweite Sprache beibehalten sollten. Zu Beginn hatten sie nur eine Erzieherin. Ich stieß zu der Zeit dazu, als ich damals am Goethe Institut Deutsch lernen wollte und bei der Vorstellungsrunde jeder erzählte, was er macht und ich sagte, dass ich Kindergärtnerin sei. Ein Chilene sprach mich nach der Stunde an und berichtete mir, dass seine Frau gerade jemanden suche, um eine Krippe mit zehn Kindern zu eröffnen und ich mich doch unbedingt vorstellen sollte. Mein Glück war, dass ich ihnen gut gefiel und dies beruhte sofort auf Gegenseitigkeit. So habe ich begonnen und wir haben uns damals um bis zu zehn Kinder gekümmert, die heute so um die 24 Jahre alt sind und mit denen wir uns bis heute immer wieder treffen und uns an Geburtstagen und Verabredungen sehen.

WIE SETZT IHR BEI MARIPOSA DAS BILINGUALE KONZEPT UM?

Mariposa folgt dem Konzept: Eine zweisprachige Bildung trägt zu einer zukunftsorientierten Entwicklung unserer Kinder in einem Europa der offenen Türen bei. Was ja offensichtlich auch immer wichtiger wird. Alle ErzieherInnen sind zweisprachig und eine von Ihnen spricht nur Deutsch mit den Kindern. Mit Angie, unserer Musiklehrerin, lernen die Kinder die deutsche Kultur durch die Musik näher kennen. Wir feiern auch das Oktoberfest „in der Kinderversion“, St. Martin, Nikolaus, Weihnachten, Ostern, Fasching, usw. Eine Sprache, eine Bezugsperson. Wir versuchen, dass die Kinder die Sprachen nicht mischen, und dass sie wissen, mit wem sie Deutsch und mit wem sie Spanisch sprechen können.

WO LIEGT DER SCHWERPUNKT EURER ARBEIT? PÄDAGOGISCHES KONZEPT

Die Sprache ist unser Schwerpunkt. Die Kinder sollen beide Sprachen auf lustige Weise lernen, d.h. spielerisch lernen. Wir fördern den Lernprozess beider Sprachen durch verschiedene Aktivitäten, wie z. B. Musik, Malerei, Theater, Bastelarbeiten, Ausflüge, usw. Durch Spielen lernen Kinder andere Kinder aus unterschiedlichen Kulturkreisen kennen und mit der gleichen Sprache lernen sie sich untereinander verstehen. Wir kreieren Geschichten, Briefe, forschen aktiv mit allen Sinnen: Darüber kann man mehr erfahren, wenn man sich unser pädagogisches Konzept durchliest. Dort erläutern wir auch, wie sich die ErzieherInnen vorbereiten und weiterbilden, unsere Denkansätze, die städtische Supervision und vieles mehr. Wir pflegen hier im Kindergarten viele Traditionen, nicht nur die deutschen, sondern auch lateinamerikanische und europäische/spanische durch die Sprache.

WIE GESTALTET SICH EIN TYPISCHER TAGESABLAUF?

Wir begrüßen und empfangen die Kinder herzlich, mit einem einladenden und gemütlichem Morgenkreis, wir frühstücken zusammen und teilen uns dann in unsere Gruppen auf, um daran zu arbeiten, was für den Tag geplant ist. Vielleicht ein Ausflug, Malen, Theater spielen, Basteln, ein Märchen vorlesen, ... Draußen im Garten spielen alle zusammen, Krippenkinder haben ihren eigens für sie gestalteten separaten Gartenteil, dann gehen wir zum Händewaschen, essen zu Mittag, ruhen uns aus oder schlafen und gehen nach dem Nachmittagsprogramm (tageswechselnde Workshops) nach Hause.

WAS IST DAS BESONDERE AN MARIPOSA?

Es fällt schwer, nur eine Sache hervorzuheben. Wir haben kleine Gruppen mit zwei HaupterzieherInnen, darunter ErzieherInnen die schon seit vielen Jahren zusammenarbeiten, einen Betreuungsschlüssel, der seinesgleichen sucht. Endlich haben wir seit diesem Jahr einen Erzieher in unserer Mariposa-Familie aufnehmen dürfen. Ja, das ist das Besondere. Wir sind eine Familie und die Kinder spüren das. Wir haben unsere tollen Feste: Mini-Olympiaden, Sommerfest, Weihnachtsfest, auf denen die Kinder immer wunderschöne Vorstellungen für die Eltern und Familienangehörigen darbieten. Außerdem haben wir eine eigene Köchin. Die Kinder essen sehr gut und ausgewogen, immer frische Speisen. Angie, die Musiklehrerin, hatten wir schon erwähnt, auch sie ist ganz besonders. Es ist auch wichtig zu wissen, dass die Eltern direkt auf die Erziehung der Kinder Einfluss nehmen können. Das ist das tolle an einer Elterninitiative. Nicht in allen Kindergärten können Eltern so sehr wie bei uns an den Aktivitäten teilhaben.

WARUM WÜRDEST DU DEINE KINDER IN DIESEN KINDERGARTEN SCHICKEN?

Weil man die Kinder respektvoll behandelt, sehr herzlich und liebevoll, was für mich das Wichtigste ist und auch wegen der Sprache, die ist essenziell. Es herrscht eine sehr familiäre Atmosphäre und ein Gefühl untereinander, das hilft, den Kindern die Werte zu vermitteln, die wir ihnen Nahe bringen wollen. Immer unter Anbetracht eines hohen akademischen und kulturellen Niveaus.

LIEBE ROSI, WIR DANKEN DIR FÜR DAS GESPRÄCH!

interview_rosi_front interview_rosi_back rosi_button

»EINE ZWEISPRACHIGE BILDUNG TRÄGT ZU EINER ZUKUNFTSORIENTIERTEN ENTWICKLUNG DES KINDES BEI.«

»WIR KREIEREN GESCHICHTEN, BRIEFE, FORSCHEN AKTIV MIT ALLEN SINNEN.«

»JA, DAS IST DAS BESONDERE. WIR SIND EINE FAMILIE UND DIE KINDER SPÜREN DAS.«

interviews_butterf_green_3interviews_butterf_yellow_3monster_05.png
interviews_butterf_green_2interviews_butterf_yellow_2monster_04.gif
innen_kreis_abril.jpg
innen_celeste_tuer.jpg
mariposa_team_title
neiva_back.jpg neiva_front.jpg

»Geduld ist ein Werk der Liebe, des Glaubens, der Hoffnung und der Demut, die die Menschen wachsen lässt.«

Ausbildung

Kinderpflegerin

Herkunft

Venezuela

dabei seit

1995

rosi_02.jpg rosi_back.jpg

»Wir sollten uns weniger bemühen den Weg für unsere Kinder vorzubereiten, als unsere Kinder für den Weg.«
-Rufino Blanco-

Ausbildung

Montessori-Pädagogin

Herkunft

Peru

dabei seit

1994

alej_back.jpg alej_front.jpg

»Ich arbeite gerne mit Kindern, weil ich viele Erfahrungen, Lachen, Basteln,  Geschichten teile und sie das pure Leben sind.«

Ausbildung

Grundschullehrerin

Herkunft

Argentinien

dabei seit

1997

andrea_back.jpg andrea_front.jpg

»Als die Blume die Frucht ankündigt, ist die Kindheit des Kindes das Versprechen des zukünftigen Lebens. Spüre deine Seele, höre dein Herz.«
–Rudolf Steiner–

Funktion

Köchin

Herkunft

argentinien

dabei seit

2008

meyvis_back.jpg meyvis_front.jpg

»Ich liebe es, mit den Kindern Bewegungs- und Theaterkurse zu absolvieren.«

Ausbildung

Erzieherin

Herkunft

Peru

dabei seit

2000

melissa_back.jpg melissa_front.jpg

»Ich liebe die Arbeit mit den Kindern. Zu sehen, wie sie lächeln, erfüllt mich mit Genugtuung.«

Ausbildung

Grundschullehrerin

Herkunft

Peru

dabei seit

2005

angie_back.jpg angie_front.jpg

»Zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen:
Wurzeln und Flügel.«
–Johann Wolfgang von Goethe–

Ausbildung

MUSIKLEHRERIN

Herkunft

Deutschland

dabei seit

2007

yolanda_back.jpg yolanda_front.jpg

»Es ist mir wichtig, die Kinder in ihrer persönlichen und sozialen Entwicklung zu unterstützen und ihre Phantasie anzuregen.«

Ausbildung

Erzieherin

Herkunft

Peru

dabei seit

2017

elena_back.jpg elena_front.jpg

»ERZIEHUNG, DIE WIRKUNG ZEIGT, GEHT NICHT VON KOPF ZU KOPF, SONDERN VON HERZ ZU HERZ.«
-HOWARD G. HENDRICKS

Ausbildung

Erzieherin

Herkunft

Spanien

dabei seit

2018

yuri_back.jpg yuri_front.jpg

»SINGEND LERNEN WIR!«

Ausbildung

ERZIEHER UND LEHRER

Herkunft

Chile

dabei seit

2018

ali_back.jpg ali_front.jpg

»DER BESTE WEG, KINDER ZU ERZIEHEN IST ES, IHREM LÄCHELN ZU FOLGEN.«

Ausbildung

ERZIEHERIN UND LEHRERIN

Herkunft

Spanien

dabei seit

2019

house_butterf_green monster_06.png
das_haus_green.svg

DAS "ZU HAUSE" DER KINDER

Das Haus im Münchner Südosten, direkt am Ostpark gelegen, hat rund 320 qm auf drei Stockwerken und bietet mit einem sonnigen 300 qm großen Garten - mit Sandkasten, Häuschen, Rutsch- und Kletteranlage - eine heimische Umgebung für die Kinder.

haus_baum.jpg
haus_zelt.jpg
haus_garten_baum.jpg
baum_kind.jpg
lui_joan.gif
haus_haeuschen.jpg
haus_fenster_fahrrad.jpg
mariposa_info_title

Betreuungszeiten

Kindergarten (Kinder ab 3 Jahre) Mo. bis Do. von 7:45 bis 17:30
Krippe (Kinder von 1 bis 3 Jahre) Mo. bis Do. von 7:45 bis 17:00
Freitag von 7:45 bis 14:30 für beide Gruppen

Schließtage 2019/2020

12. bis 16. August 2019
20. Dezember 2019 bis 6. Januar 2020

mariposa_contact_title

KINDERHAUS MARIPOSA E.V.
HEUBERGSTRASSE 31
81825 MÜNCHEN

Bei Interesse an einem Platz für Ihr Kind, laden Sie bitte das ANMELDEFORMULAR herunter, füllen Sie es komplett aus und senden Sie es an:
CONTACTO@KINDERGARTEN-MARIPOSA.ORG
Wir werden uns darauf baldmöglichst bei Ihnen melden.

Im Moment haben wir keine offenen Stellen als ErzieherIn zu besetzen, aber Sie können sich gerne initiativ bewerben unter: HR@KINDERGARTEN-MARIPOSA.ORG

Wir bedanken uns im Voraus für Ihr Interesse!


Datenschutzerklärung
mariposa_contact_map

Copyright 2017,

Kinderhaus Mariposa e.V.

Die Elterninitiative Mariposa e.V.

wird unterstützt von der
Landeshauptstadt München

Referat für Bildung und Sport

Landeshauptstadt Muenchen